Inhalt

Natur

 

Wenn man sich heute die Landschaft der Region Pilsen-Süd ansieht, erkennt man auf den ersten Blick den Einfluss der menschlichen Tätigkeit, die den Charakter des Gebietes, wo es früher Eichen, Linden, Weiß- und Rotbuchen gab, änderte. Heutzutage gibt es hier ausgedehnte Felder, Ballungsgebiete, örtlich mit den Resten von Gesträuchen und Wäldern. Die Wälder spielen aber eher eine Produktionsrolle, und deshalb sind statt ursprünglicher Laubbaume Fichten und Kiefern zu finden. Auf den Wiesen ist hohes Riedgras, das sich in feuchte Wiesen verbreitet, zu sehen. Außer den typischen Pflanzen wie Butterblumen, Simsen usw. sind auch Schwertlilien zu sehen, am Teich bei Přestavlky wurde sogar das Wollgras gefunden. Weitere Pflanzen, für die der ständige mit Fluten verbundene Nahrungsstoffzufuhr wichtig ist, sind Wiesenfuchsschwanz, Ranunkel oder Kuckuckblume. Auf mitteltrockenen und an Nahrungsstoffe mittelreichen Plätzen findet man Wucherblumen, Glockenblumen, Steinbreche und weitere. Die Pflanzen, die an den Wegen wachsen, sind vor allem Schwarzdorn, Hagedorn, Spindelbaum oder Dornrose. Sie dienen vor allem als Zuflucht fur kleine Vögel und andere Tiere. Sie sollen auch das Wasser in der Landschaft anstauen und als Schutz gegen Wind- und Wassererosion dienen. In der Umgebung des Gipfels vom Kreuzberg sind Wälder mit Linde, Bergahorn und Spitzahorn schön entwickelt. Es sind hier Leberblümchen, Bingelkraut, Konigslilie oder Maiglöckchen zu finden.

In der Umgebung vom Kreuzberg wurde eine reiche Fauna bemerkt. Bei Mantov wurde eine Nachtigall gefunden, am Dnešice-Bach nisteten Eisvögel. In der landwirtschaftlichen Landschaft sind interessante Vögel zu sehen, zum Beispiel Workvogel, Kiebitz, Rebhuhn, Wachtel u.a. In den Wäldern kann man Kuckuck, Specht, Buntspecht oder Leichenhuhn sehen. 30 weitere Vögelarten wurden in der Region beobachtet – Wiedehopf, Taubenfalke und viele andere.

Von Chotěšov nach Černotín führt auf den Kreuzberg Der Lehrweg Die Natur und das Volk, an dem sich zehn Tafeln befinden, die verschiedenen Themen des Gebietes gewidmet sind: Geschichte des Gebietes um den Kreuzberg, Entwicklung der Besiedlung, Wirtschaft, Chotěšov-Kloster, Geologie, Charakter der Landschaft, vier Biotope (Bach, Nadelwald, Laubwald, landwirtschaftliche Landschaft).

Auf dem Territorium der Mikroregion Radbuza befindet sich eine Reihe von Radwege, die mit den neu entstehenden verbunden werden sollen. Heutzutage ist schon der Reiseweg No. 3, der durch die Mikroregion Radbuza führt, errichtet – es geht um den Reiseweg Prag – Pilsen – Regensburg. Weiter sind in Betrieb weitere Radwege, zum Beispiel Klatovy – Přeštice – Dobřany und Pilsen – Dobřany – Kreuzberg. Es werden weitere vorbereitet: Přeštice – Chotěšov – Střibro, „Müllerweg:“ Merklín - Stod – Honezovice – Kladruby, „Rundradweg:“ Pilsen – Kdyně – Všruby.