Inhalt

Chlumčany

 

KapleDie Gemeinde liegt etwa 7 km nordwestlich von Přeštice und 15 km südwestlich von Pilsen. Die Geschichte der Gemeinde geht sicher noch vor das Jahr 1379 zurück, aus dieser Zeit stammt die erste schriftliche Urkunde über das Dorf im Steuerregister der Region Pilsen. Die Gemeinde war ein Besitz von Brüdern Peter und Racek Chlumčanský von Přestavlky. Nach dem Austausch vieler Besitzer wurde sie erst im 18. Jahrhundert zu dem Herrengut Dolní Lukava angeschlossen.

Aus dieser Zeit (1746–1749) stammt auch die Barockkapelle von Jungfrau Maria. An Kulturdenkmäler ist das Dorf arm, und deshalb sind nur die Reste einer ritterlichen Festung des Chlumčanský-Hauses von Přestavlky, eine kleine Kapelle aus dem 18. Jahrhundert auf dem Friedhof und funf verschiedene Kreuze im Dorf und dessen Umgebung zu nennen.

Der ursprünglich rein landwirtschaftliche Charakter der Gemeinde verschwand in dem letzten Viertel des 19. Jahrhunderts wegen einer schnellen Entwicklung des Dorfes vor allem dank dem Aufschwung der Keramikbetriebe und der Kaolinförderung. Die Förderung veläuft hier ohne eine Unterbrechung seit dem Ende des 19. Jahrhunderts.

Einen bedeutenden Bau stellt auch das Schulgebäude dar. Der Grundstein wurde 13. 8. 1913 gelegt und die damals neue moderne Schule wurde 20. 10. 1914 kollaudiert. Nach der grosen Rekonstruktion wurde hier 1965 der Unterricht in dem neu gebauten Pavillon der neunjahrigen Grundschule begonnen. Heute wird das Dorf mit einer relativ großen Siedlung aus den 60er Jahren intensiv industriell gerichtet, weil es außer den Keramikbetrieben einen weiteren Industriebetrieb für die Herrstellung der Baubestandteile und zwei kleinere Betriebe an der nördlichen Seite der Gemeeinde in der Richtung nach Dobřany gibt.

Zur Gemeinde gehort auch das 3 km östlich von Chlumčany ligende Dorf Hradčany. Das Dorf wurde im 18. Jahrhundert im Jahr 1786 auf dem Katastralgebiet von Lišice gegründet. In der Mitte der Gemeinde steht eine kleine 1990 rekonstruierte Kapelle. Die Ruhe und die wunderschöne Aussicht in die Umgebung bis zum Böhmerwaldvorland lädt zum Wandern und Radtouren ein.

Heutzutage zählt Chlumčany 2 400 Einwohner